Alchemist Lällekönig Basel, Restaurant,Bar, Café & Lounge, Entwurf Haberstroh Architekten Basel, Visualisierung LINK3D

Alchemist Lällekönig Basel

Alchemist Lällekönig Basel, Restaurant, Bar, Café & Lounge, Entwurf Haberstroh Architekten Basel, Visualisierung LINK3D

Das Traditionslokal Lällekönig an der Schifflände wird wieder zum Leben erweckt. Nach der längeren Umbauphase wird es im Herbst unter dem Namen «Alchemist» neu eröffnet. Dreieinhalb Jahre lang stand der Lällekönig leer. Bereits im Juli wurde klar, dass in das Eckhaus im Herbst ein neuer Gastronomiebetrieb einziehen wird. Fest stand zu diesem Zeitpunkt aber nur, dass eine Gruppe rund um Mark Santo Tomas, Geschäftsführer des Restaurant Spiga direkt gegenüber vom Lällekönig, das Lokal übernehmen wird. Wie «Telebasel» gestern berichtete, beinhaltet das Konzept neben einem Restaurant auch Bar, Café und Lounge.  Das Ambiente soll an die Zeit erinnern, als in den Räumlichkeiten noch eine Apotheke zu Hause war. Geheimnisvoll und atmosphärisch- In einer Medienmitteilung, heisst es, dass das Innere mit dunklen, patinierten Oberflächen, warmen Farbtöne sowie einzelnen Lichtpunkten aus Messing, Gold und Kupfer gestaltet werden wird. Das Ambiente sei ein «veritables Curiosity Cabinet», geheimnisvoll und atmosphärisch. Ausserdem ist die Küche des Restaurants offen. Für Anlässe und Veranstaltungen kann eine «Labor- und Produktionswerkstatt» im Untergeschoss gemietet werden. Details zur Speisekarte will Mark Santo Tomas laut Telebasel noch nicht verraten. Doch soviel sei gesagt: Er will mit «überraschenden Sharing-Dishes» (Gerichte in kleine Schalen oder Cocottes zum Teilen) auftrumpfen. Darüber hinaus will sich der «Alchemist» kulinarisch auf Schmorgerichte und «pflanzenbasierte Kreationen» fokussieren. (Quelle: Telebasel)

Zur Homepage von Haberstroh Architekten
Zum Bericht auf Telebasel.ch, im Badener Tagblatt oder in der bz – Zeitung für die Region Basel
Zu unserer Galerie