3D-Architekturvisualisierung-Freiburg-Ludwigsburg-Strassenbahn

Ingenieurbau

Gerade im Ingenieurbau mit seinen komplexen und vielschichtigen Aufgaben spielt die 3D-Visualisierung eine immer größere Rolle. Beispielsweise im Hochwasserschutz, im Straßenbau oder auch in der Realisierung von Brückenbauwerken. Visualisierungen ermöglichen den Planern frühzeitig eine Überprüfung ihrer Konzepte. Zudem erleichtert sie die Kommunikation mit den zuständigen Gremien und Behörden in der Genehmigungsphase. So sorgt eine attraktive und fachgerechte Darstellung für Transparenz und Akzeptanz bei der direkt und auch indirekt betroffenen Bevölkerung.

Weitere Beispiele

Tiefbau und Brückenbau

Im Tiefbau werden oft deutliche Eingriffe in das Landschaftsbild vorgenommen.  Dies zieht entsprechende Auswirkungen auf Genehmigungverfahren und öffentliche Diskussion mit sich. Eine 3D-Darstellung unterstützt Sie dabei, frühzeitig die Planung transparent und eindrücklich zu kommunizieren.

Auch im Brückenbau ist die bildliche Darstellung ein wertvolles Medium. Demnach kann so die Auswirkungen des Bauvorhabens auf das Landschaftsbild präzise und anschaulich dargestellt werden. So sind perspektivische Grafiken hervorragend geeignet, um den Entwurf im Planungsprozess überprüfen zu können. Als Vorlage gegenüber Gemeinderat und den Genehmigungsbehörden sind diese auch im Brückenbau mittlerweile ein allgemein akzeptiertes oder erwartetes Hilfsmittel. Die Kommunikation eines Bauvorhabens gegenüber der Öffentlichkeit wird durch ein ansprechendes Bild extrem erleichtert.

Straßenraumgestaltung

Straßenneugestaltungen oder komplette Neuplanung im Straßenbau können mit Hilfe fotorealistischen 3D-Visualisierungen frühzeitig visuell beurteilt werden. Indem sie auch auch Laien ein anschauliches Bild der zukünftigen Planung vermittelt. Entsprechend ist Ingenieurbauvisualisierung auch im Straßen- und Tiefbau immer mehr ein wertvolles Material, um auch in der Öffentlichkeit frühzeitig für Akzeptanz zu werben.

zu unserer Galerie.