3D-Rekonstruktion Novaesium Via Praetoria, römisches Doppellegionslager im heutigen Neuss: Blick vom Haupttor entlang der Straße mit Geschäften und Werkstätten, im Hintergrund die Schaufassade des Prätoriums. Eine unserer allerersten archäologischen 3D-Rekonstruktionen aus dem Jahr 2003, entstanden für die Sonderausstellung im Clemens-Sels-Museum Neuss. Wir durften damals einen 3D-Animationsfilm und eine interaktive CD-ROM mit einem Rundgang durch das virtuelle Lager mit vielen interaktiven Panoramen, Lege-Spielen, Grafiken und weiterführenden Informationen erstellen. Als eine der allerersten archäologischen 3D-Rekonstruktionen in Deutschland lösten wir bereits während der Entwicklung und noch verstärkt nach der Veröffentlichung eine intensive und breitgefächerte Diskussion zu den verschiedensten Aspekten provinzialrömischer Rekonstruktionsversuche aus. Mein besonderer Dank gilt rückwirkend natürlich meinem damaligen Partner Dietrich Rothacher, der für die archäologische Rekonstruktionsarbeit maßgeblich verantwortlich war und mit dem ich in der Folge viele weitere spannende Projekte bearbeiten durfte.

3D-Rekonstruktion Novaesium Via Praetoria – römisches Doppellegionslager Neuss

3D-Rekonstruktion Novaesium Via Praetoria, römisches Doppellegionslager im heutigen Neuss: Blick vom Haupttor entlang der Straße mit Geschäften und Werkstätten, im Hintergrund die Schaufassade des Prätoriums. Eine unserer allerersten archäologischen 3D-Rekonstruktionen aus dem Jahr 2003, entstanden für die Sonderausstellung im Clemens-Sels-Museum Neuss. Wir durften damals einen 3D-Animationsfilm und eine interaktive CD-ROM mit einem Rundgang durch das virtuelle Lager mit vielen interaktiven Panoramen, Lege-Spielen, Grafiken und weiterführenden Informationen erstellen. Als eine der allerersten archäologischen 3D-Rekonstruktionen in Deutschland lösten wir bereits während der Entwicklung und noch verstärkt nach der Veröffentlichung eine intensive und breitgefächerte Diskussion zu den verschiedensten Aspekten provinzialrömischer Rekonstruktionsversuche aus. Mein besonderer Dank gilt rückwirkend natürlich meinem damaligen Partner Dietrich Rothacher, der für die archäologische Rekonstruktionsarbeit maßgeblich verantwortlich war und mit dem ich in der Folge viele weitere spannende Projekte bearbeiten durfte.

Zu unserer Themenwebsite Digitale Archäologie
Alles über Novaesium auf Wikipedia
Zu unserer Galerie