Visualisierung Kindertagesstätte Kita Kindergarten Fliederweg Herbolzheim, Bauvorhaben vom Bauverein Breisgau, Visualisierung von LINK3D Freiburg

Visualisierung Kindertagesstätte

Visualisierung Kindertagesstätte Kita Kindergarten Fliederweg Herbolzheim, Bauvorhaben vom Bauverein Breisgau, Visualisierung von LINK3D Freiburg

Der Gemeinderat hat in der öffentlichen Sitzung am Donnerstagabend einstimmig den Bauverein Breisgau mit der Planung eines Kindergartens am Fliederweg und mit der Konzeption des Baugebietes Herrengüter West III – der im Nordwesten des Wohngebietes Herrengüter noch freien Fläche – beauftragt. Den Kindergarten, der in einer L-Form auf die Fläche an der Ecke Fliederweg/Grünestraße gesetzt werden soll, stellt Michael Simon vom Bauverein sich dreigeschossig vor. Auf der Fläche stehen derzeit noch Bäume und Spielflächen. Die großen Bäume sollen weitgehend erhalten bleiben. Darum soll die lange Seite des Gebäudes nach Norden abgerückt von der Straße stehen. Die umgebaute, wahrscheinlich gepflasterte Fläche wird so von zwei der Bäume geprägt. Geparkt werden soll auf einem Parkplatz, der auf der anderen Seite der Straße gebaut wird. Das erste Geschoss des Hauptgebäudes ist für die Kindergartenkinder vorgesehen. Zum Fliederweg hin wird an die Westseite ein eingeschossiger Anbau gesetzt. Im Anbau sind Funktionsräume wie Küche, aber auch ein Mehrzweckraum vorgesehen. Der Anbau sei so konzipiert, dass der Mehrzweckraum auch für Veranstaltungen, die nichts mit dem Kindergartenbetrieb zu tun haben, nutzbar wäre, erklärte Simon. Das erste Obergeschoss soll den Kleinkindern vorbehalten sein. Ihnen stünde auch das Dach des Anbaus als Dachterrasse zur Verfügung. Allerdings sind bei der jetzigen Konzeption noch zwei Räume, die auch für Wohnen genutzt werden könnten, nicht in den Kita-Bereich eingebunden. Durch die Konzeption könnten die dringend benötigten zusätzlichen Betreuungsplätze für Kinder von ein bis sechs Jahren schnellstmöglich realisiert werden, hieß es von der Verwaltung. Die Stadt hätte dringend benötigte Finanzmittel für andere Investitionen zur Verfügung, wenn sie die Räume mietet. Für das zweite Obergeschoss hat der Bauverein sechs kleine Wohnungen für Senioren vorgesehen. Die Erfahrung mit anderen ähnlich konzipierten Projekten, zeige dass diese Kombination von Jung und Alt sehr gut funktioniere, meinte Simon. Damit die Wohnungen barrierefrei sind, wird ein Aufzug eingebaut. Ob und inwieweit das Gebäude unterkellert wird, blieb offen. Auch die Frage, ob Massiv- oder Holzbau, steht noch im Raum. (Quelle: Badische Zeitung)

Die Kita Fliederweg auf Facebook
Projektinfos in der Badischen Zeitung
Zu unserer Galerie